Spanien

Die schönsten Fotomotive auf Mallorca

Von 25. August 2016 Ein Kommentar

Mallorca ist eine Insel mit unendlich vielen schönen Ecken, sodass es natürlich schwierig wird, die „schönsten“ Fotomotive dieser Insel zusammenzustellen.

Hier habe ich einiger meiner Highlights in einem Artikel gesammelt und gebe ein paar Tipps, wie man zu den Locations kommt und wie man sie am besten fotografiert.

Die arabischen Bäder (Banys Arabs) in der Carrer Can Serra in der Nähe der Kathedrale sind im Gewirr der kleinen und engen Straßen manchmal etwas schwer zu finden. Wenn man aber den kleinen Schildern folgt, findet man gut hin.

Allerdings ist von den zwei Räumen der arbischen Bäder außer einer Ruine nicht mehr viel übrig. Wenn man aber den Moment abwartet, wenn sonst kein Besucher in den engen Räumen ist (und ein starkes Weitwinkel-Objektiv dabei hat), kann man dort sehr schöne Fotos machen.

Im Anschluss läd der kleine und etwas verwunschene Garten zum Verweilen ein, sodass die 2,50 Euro Eintritt eine gute Investition sind.

Die arabischen Bäder

Drachenfigur im Rathaus von Palma

Die großen Pappfiguren im Rathaus von Palma am Placa de Cort werden von vielen Palma-Besuchern übersehen. Zum Betreten des Rathauses muss man zwar durch eine Sicherheitskontrolle, aber die Figuren stehen noch außerhalb dieser Kontrolle und sind daher sehr einfach zu besuchen. Eintritt wird nicht verlangt.

Giganten im Rathaus von Palma

Delikatessengeschäft in der Carrer de Sant Bartomeu

Die Carrer de Sant Bartomeu ist wohl die meistbesuchte Einkaufsstraße in Palma. Fast jeder Tourist schiebt sich durch diese enge Gasse, die vom Placa de Cort bis zum Placa Major führt.

Der Königspalast La Almudaina von der Costa de la Seu aus gesehen

Der Königspalast La Almudaina vom Park del Mar aus gesehen

Der Königspalast La Almudaina vom Königsgarten S’Hort del Rei aus gesehen

Den Königspalast La Almundaina fand ich vor allem nachts von außen sehenswert. Das Innere hat mich eher enttäuscht, außerdem sind im Inneren des Palasts keine Fotos erlaubt. Darauf wird man vom Personal auch eindringlich hingewiesen.

Trotzdem lohnt sich ein Besuch, vor allem Mittwochs und Donnerstag nachmittags, wenn der Eintritt für EU-Bürger unter Vorlage des Ausweises gratis ist.

Den besten Blick auf die beleuchtete Kathedrale hat man vom Parc de la Mar aus. Dafür bietet es sich an, auf die blaue Stunde zu warten. Das ist die Zeit direkt nach Sonnenuntergang, wenn der Himmel noch tiefblau gefärbt ist und so einen schönen Hintergrund abgibt.

Der Stausee Gorg Blau liegt im Tramuntana-Gebirge und dient der Trinkwasser-Versorgung der Inselhauptstadt Palma de Mallorca. Auf der Autofahrt von Pollença nach Sóller über die Ma-10 kommt man daran vorbei. Allerdings gibt es, soweit ich sehen konnte, keinen direkten Zugang zum Wasser.

Windmühlen gibt es auf der gesamten Insel. Viele sind allerdings nicht so einfach zugänglich und liegen auf Privatgrundstücken. Diese Windmühle liegt in der Nähe von Montuiri auf einem freien Feld und ist gut zu erreichen.

Weitere Fotomotive finden sich in Llucmajor sowie am Ende des Torrent de Parais.

Ein Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

shares